FAO zu Gast beim SV Michelsdorf

 

 

 

 

 

Einen professionellen Trainingstag erleben durften die Spieler der SG Untertraubenbach/Michelsdorf am vergangenen Freitag. Wolfgang Krämer hatte dazu mit seinen Trainerkollegen Florian Schönberger und Christian Knott die Kicker der D-Jugend und die nachrückenden E-Jugend Spieler beider Vereine zu einem Fußballtag am Michelsdorfer Sportgelände, durchgeführt von der Fußballakademie Ostbayern unter der Leitung von Max Weigl, eingeladen. 30 Fußballerinnen und Fußballer hatten sich eingefunden und konnten dabei ein Mal ein Training der etwas anderen Sorte mitmachen. Mit seinem Team bestehend aus Fabian Raith und Torwarttrainer Tobias Vogl überlegte sich Weigl ein interessantes Programm, um die Kinder in technischer, aber auch spielerischer Hinsicht weiterzubilden. Nach einem intensiven Aufwärmprogramm durchgeführt in zwei Gruppen konnten sich die Kinder bei einer Obstpause, gespendet von Andreas Bortar vom REWE Markt Cham, für das anstehende Techniktraining stärken. Nach anstrengenden zwei Stunden voller Tricks und Koordination fand das Training mit einem anschaulichen Abschlussspiel sein Ende. Beim anschließenden Mittagessen im Sportheim ließen die Kinder den Tag ausklingen und nochmals Revue passieren. Dabei war man sich einig, dass dieser mehr als gelungen war und hoffte auf eine Wiederholung. Diese lässt nicht lange auf sich warten, luden Krämer und Weigl doch die Spielerinnen und Spieler zum Fußballcamp mit der Fußballakademie Ostbayern, statt findend am 04./05. September 2017 ebenfalls in Michelsdorf, ein. Anmeldungen nehmen dabei gerne Max Weigl, Wolfgang Krämer, Christian Knott und Christian Reiser entgegen. Teilnehmen kann jeder von 6-14 Jahren, der sich gerne fußballerisch weiterbilden möchte.

Ostercamps stehen vor der Tür

Die FAO ist in den Ferien zu Gast in Zandt und Motzing

Die Vorbereitungen auf unsere Ostercamps in Zandt und Motzing laufen derzeit auf Hochtouren. Etliche Anmeldungen sind bereits eingegangen, fußballbegeisterte Jungs & Mädchen im Alter von 6-13 Jahren können sich weiterhin einen begehrten Camp-Platz sichern.

Für die Kids ist in den drei Tagen einiges geboten: In zahlreichen Trainingseinheiten, kleinen Spielen und Turnieren erlernen die Nachwuchskicker unter der Anleitung von qualifizierten Trainern und Sportwissenschaftlern jede Menge Tricks, Finten und Techniken. Die Kosten für das dreitägige Camp betragen 119 Euro. Neben einer hochwertigen Adidas-Ausrüstung mit Trikot, Hose, Stutzen, einem Trainingsball sowie einer Trinkflasche und dem FAO-eigenen Fußballdiplom sind im Preis auch eine warme Mahlzeit sowie frische Getränke und Obst mit inbegriffen.
In zahlreichen, fußballerischen Wettkämpfen besteht die Möglichkeit weitere tolle Preise zu gewinnen. Speziell die Auszeichnung „Skiller of the Camp“ sorgte bei den Camps 2016 für viel Freude und Spannung bei den Teilnehmern und wird natürlich auch heuer wieder fester Bestandteil des Programms sein. Für die Unterhaltung in der Mittagspause ist angesichts vieler Spiele, Rätsel und Teamchallenges ebenfalls gesorgt.

Der Camptag beginnt jeweils um 9 Uhr am Morgen und schließt mit dem Abschlussturnier beziehungsweise der Siegerehrung jeweils um 16 Uhr. Die Anmeldung erfolgt direkt auf der Homepage der Fußballakademie unter www.fa-ostbayern.de. Für weitere Informationen erhalten Sie jederzeit unter info@wp13017641.server-he.de oder bei FAO-Leiter Max Weigl unter 0151/56358849

FAO on Tour

Die Fußballakademie Ostbayern schult die Fußballtrainer des SV Hunderdorf

Die Fußballakademie Ostbayern (FAO) hielt für die Fußballtrainer des SV Hunderdorf drei Musterübungseinheiten ab. Ziel war es, den Trainern Trainingsmethoden aufzuzeigen, welche in der Winterpause auch ohne Kunstrasen und Dreifachturnhalle ein effektives und intensives Training garantieren.

Max Weigl, Leiter der Fußballakademie Ostbayern (FAO), führte die Fortbildung durch. Die von ihm abgehaltenen Trainingseinheiten mit den Altersgruppen U11, U13, U15 sollen nicht nur verschiedene Übungsformen aufzeigen, sondern auch die Fortbildungsteilnehmer dazu animieren, moderne sportwissenschaftliche Aspekte mit in den Trainingsalltag einfließen zu lassen. „Zielgerichtetes Training mit modernen Methoden, macht nicht nur mehr Spaß, sondern bringt auch bessere Leistungen“, so Max Weigl (FAO). Dies zeigte sich am Engagement der Spieler bei den dreiTrainingseinheiten. Fußballabteilungsleiter Dieter Schmidla und Jugendleiter Matthias Feldmeier waren von der Qualität der Fortbildung genauso angetan, wie die anwesenden Trainer des SV Hunderdorf.

Fortbildung Hunderdorf 2Fortbildung Hunderdorf

Im Anschluss an den praktischen Teil folgte eine Nachbesprechung. Die FAO will damit erreichen, dass nicht nur praktisches Wissen erlangt wird. Die Philosophie der Fußballakademie Ostbayern ist es auch die theoretischen Hintergründe zu vermitteln. Diese erhöhen die Qualität des Fußballtrainings erheblich. „Durch dieses Wissen kann gezielter und effektiver trainiert werden“, so Max Weigl. Bei der Nachbesprechung erhielten die Teilnehmer auch die Möglichkeit einzelne Übungen und Inhalte der Fortbildung zu hinterfragen. Zum Ende tauschten sich die Trainer noch in geselliger Runde über das Erlernte aus und waren einmütig der Meinung solch eine Fortbildung ein weiteres Mal abzuhalten.