Im Angesicht der Profiteams

schiererhallentage

Nachdem unsere U11 des Partnervereins TSV Nittenau das Qualifikationsturnier Ende November für sich entscheiden konnte, durfte man eine Woche später beim Toom-Baumarkt-Cup gegen die ganz großen Vereine ran. Teams wie der FC Bayern München, die SpVgg Greuther Fürth, der 1.FC Nürnberg und viele weitere gaben sich beim Turnier in Cham die Ehre. Zum Start ging es für unsere Nachwuchskicker gleich gegen die Jungauswahl des Rekordmeisters aus München. Obwohl allen Akteuren die Nervosität etwas anzumerken war, schlug man sich dennoch wacker, wenngleich das Match mit 0-2 an die Oberbayern ging. In der Folge konnte man auch den weiteren hochkarätigen Gegnern Paroli bieten, einzig gegen Greuther Fürth musste man etwas Federn lassen. Als Belohnung konnte man letztlich im finalen Gruppenmatch gegen den späteren Finalisten und Gastgeber ASV Cham ein Unentschieden erringen.

Im Platzierungsspiel gegen Pfreimd verlor man schließlich etwas unglücklich und landete so auf dem undankbaren 12.Platz. Der Ärger über diese Platzierung war jedoch schnell verfolgen, hatte man sich in beiden Turnieren doch sehr gut präsentieren können und starke Leistungen abgeliefert. Genauso sahen es auch die beiden Coaches Max Weigl von der FAO und Christian Regner vom TSV Nittenau.

Freizeitspaß mit der Fußballakademie

FAO trifft in Pösing auf 42 fußballbegeisterte Kids +++ Spende für die Jugendarbeit

fotopoesing

Nach dem reinen Mädchencamp beim SV Wilting veranstaltete die Fußballakademie Ostbayern vom 22.-24. August beim FSV Pösing ein Fußballcamp für Mädels und Jungs. Ganze 42 Kinder hatten sich bei der Erstauflage des Feriencamps angemeldet – und ihre Entscheidung wohl nicht bereut. Schließlich waren in den drei Tagen eine Menge Action in Form von zahlreichen Wettkämpfen, Teamchallenges und Turnieren geboten. Zusätzlich zum „Shooter of the Camp“ wurde in Pösing auch noch ein „Skiller of the Camp“ ermittelt –  Neuerungen der FAO, die von den Kindern mit Begeisterung aufgenommen wurden. Vor allem auch deshalb, weil die Kinder nicht durch die Trainer, sondern durch eine Abstimmung der Campteilnehmer via Videoanalyse selbst bestimmt wurden. Als Gewinner dieser beiden Auszeichnungen gingen letztlich Julian Hierl und Justus Roider hervor, die sich bei der großen Siegerehrung am Ende über tolle Preise freuen durften. Weitere Quizspiele oder Teamchallenges wie das beliebte Bierkistenrennen lockerten die Mittagspausen der Kinder auf.

camp-jubel-1

Doch neben allen Aktivitäten abseits des Platzes stand Tag für Tag natürlich der sportliche Aspekt im Vordergrund. Neben zahlreichen Trainingsschwerpunkten am Vormittag war das Highlight eines jeden Camp-Tages schließlich das Abschlussturnier. Am ersten Tag wurde eine Mini-WM durchgeführt, am zweiten Tag ein „Holland-Turnier“ ausgespielt, bei dem Elias Weitzer, Florian Schneider und Tobias Landstorfer am Ende an der Spitze standen. Am dritten Tag kam es dann zum mit Spannung erwarteten Duell der Camp-Teilnehmer gegen die vier FAO-Coaches Stefan Pongratz, Marian Littel, Daniel Dirscherl und Max Weigl. Dieses entschieden die Kids deutlich mit 4-1 für sich und durften sich so zum Schluss über ein besonderes Erfolgserlebnis freuen.

Bei der anschließenden Siegerehrung und nach drei intensiven und erlebnisreichen Tagen durften alle Teilnehmer freudestrahlend das FAO-eigene „Fußball-Diplom“ in Empfang nehmen. Die Verantwortlichen der FAO richteten ihren Dank an den FSV Pösing, vertreten durch die beiden Jugendleiter Nino Peisker und Fabian Bergmann, für die Bereitstellung der Anlage, die hervorragende Bewirtung der Kinder und die hervorragenden infrastrukturellen Bedingungen. Neben den Dankesworten überreichten die Verantwortlichen der FAO auch eine Spende für die Bereitstellung der Plätze sowie die Mittagsverpflegung in Höhe von 420 Euro an den FSV Pösing. Sowohl Verein als auch die Verantwortlichen sowie die Kinder waren sich einig – auch im Jahr 2017 soll ein Feriencamp der FAO in Pösing stattfinden.

Mädchencamp beim SV Wilting

Anmeldung ab sofort möglich

">

Vom 16. Bis 18. August findet beim SV Wilting ein Fußballcamp für Mädchen im Alter von 6 bis 15 Jahren statt. Organisiert wird diese Ferienveranstaltung durch die Fußballakademie Ostbayern, die mit neuen und innovativen Ideen auf den Markt drängt und in der weiteren Region mehrere Feriencamps in diesem Sommer veranstaltet. Teilnehmen können alle fußballbegeisterten Mädchen im Landkreis Cham. Fußball-Vorerfahrung ist dabei von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig. Die Kosten für das dreitägige Camp betragen 119,- Euro. Neben einer hochwertigen Adidas-Ausrüstung mit Trikot, Hose, Stutzen, einem Trainingsball sowie einer Trinkflasche ist im Preis auch eine warme Mahlzeit sowie frische Getränke und Obst mit inbegriffen. Das Camp wartet mit vielen Neuerungen auf und bietet bei zahlreichen Wettbewerben die Möglichkeit, weitere tolle Preise zu gewinnen. Für Unterhaltung in der Mittagspause ist angesichts von vielen Spielen auch gesorgt.

Der Camptag beginnt jeweils um 09.00 Uhr am Morgen und schließt mit dem Abschlussturnier bzw. der Siegerehrung jeweils um 16.00 Uhr. Das Training wird geleitet von hochqualifizierten und lizenzierten Trainern und Sportwissenschaftlern. Infos und Anmeldung unter anmeldung@wp13017641.server-he.de oder direkt bei Campleiter Max Weigl (0176-5543 2683).